Museumsbesuch am 29.04.2011, Musikethnologie / Tip des Berliner Stadtmagazin

29.04.2011 10:00Uhr
Museumszentrum Berlin-Dahlem
Museumszentrum Berlin-Dahlem
Arnimallee 27
14195 Berlin
Telefon: +49 – (0)30 – 8301 4
E-Mail: md@smb.spk-berlin.de
Homepage: http://www.smb.museum/smb/standorte/index.php?lang=de&p=2&objID=6370&n=10
Musikethnologie
Musikethnologie
Seit November 2007 präsentiert sich die Abteilung Musikethnologie des Ethnologischen Museums mit einer neu gestalteten Ausstellung.

Der Bestand des Phonogramm-Archivs an historischen Aufnahmen beläuft sich auf insgesamt mehr als 16.000 originale Aufnahmen, sowie ca. 2.000 Schellackplatten aus den verschiedensten Regionen der Welt.

Die Anfänge des Berliner Phonogramm-Archivs – und damit des Fachs Musikethnologie – gehen in das Jahr 1900 zurück, als der Psychologe Carl Stumpf mit dem Edison-Phonographen eine in Berlin gastierende Gruppe thailändischer Theatermusiker aufnahm.

Die Sammlung der Edisonwalzen des Berliner Phonogramm-Archivs wurde im Sommer 1999 in die UNESCO-Liste “Memory of the World” aufgenommen.

Der Tradition des Berliner Phonogramm-Archivs folgend werden in der Abteilung Musikethnologie im Ethnologischen Museum auch weiterhin Musikkulturen der Welt dokumentiert; heute allerdings mit moderner Technik. Der Bestand ist auf mittlerweile über 150 000 Tonaufnahmen angewachsen.

Bandlink/Informationen: http://www.smb.museum/smb/kalender/details.php?lang=de&objID=17326&typeId=10
Berliner Stadtmagazin

Comments are closed.