Ausstellung am 29.04.2011, Das Berliner Medizinhistorische Museum / Tip des Berliner Stadtmagazin

29.04.2011 10:00Uhr
Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité
Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité
Campus Charité Mitte, Charitéplatz 1
10117 Berlin
Telefon: 030 – 450 – 536156
E-Mail: bmm@charite.de
Homepage: http://www.bmm.charite.de/
Das Berliner Medizinhistorische Museum
Das Berliner Medizinhistorische Museum
Das Berliner Medizinhistorische Museum ist eine Einrichtung der Charité – Universitätsmedizin Berlin.
Hervorgegangen aus dem Pathologischen Museum Rudolf Virchows (Geschichte des Museums), befindet es sich im ehemaligen Museumshaus des Instituts für Pathologie auf dem traditionsreichen Gelände der Charité (Campus Mitte).
Es zeigt in seiner Dauerausstellung derzeit vor allem eine etwa 750 Objekte umfassende Sammlung pathologisch-anatomischer Feucht- und Trockenpräparate sowie Modelle und Abbildungen.

Mit seinen Wechselausstellungen thematisiert das Museum immer wieder neue Aspekte aus Medizin und Medizingeschichte ( aktuelle Ausstellungen, Rückschau )
Als öffentliches Museum mit regulären Öffnungszeiten möchte das Berliner Medizinhistorische Museum seinen Besuchern künftig Einblicke in die Entwicklung der Medizin der letzten 4 Jahrhunderte gewähren.
Die Berliner Situation soll dabei stets das Beispiel geben. Als Schaufenster der Charité wird es sich in seinen Sonderausstellungen darum bemühen, Medizinisches nicht nur in seinen historischen Dimensionen sondern auch in seinen aktuellen Bezügen augenfällig und verstehbar zu machen.

Eingang des Museums Wichtig ist hierbei überdies ein reger Veranstaltungsbetrieb, der mit Diskussionsabenden, Tagungen, Produkt-Präsentationen und festlichen Events insbesondere in der auratischen Ruine des ehemaligen Hörsaals, einem integralem Raum des Museums, durchgeführt wird.

Im letzten Jahr besuchten mehr als 120.000 Menschen das Museum. Neben vielen Schülern höherer Jahrgangsstufen und Angehörigen medizinischer Berufe finden vor allem auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer medizinischer und pharmazeutischer Kongresse sowie Vertreter und Gäste verschiedener Einrichtungen der Charité, des Berliner Senats, kleinerer und größerer Firmen den Weg ins Museum.

Neue Eintrittspreise ab 1. April 2011

Öffnungszeiten
Di, Do, Fr 10 – 17 Uhr
Mi 10 – 19 Uhr
Sa 10 – 19 Uhr
So 10 – 17 Uhr

Mo geschlossen

an Feiertagen geöffnet,
außer Weihnachten, Silvester und Neujahr

Unser Museum ist behindertengerecht (breite Türen, Fahrstuhl, Behinderten-WC).

Altersbeschränkung
Wegen der besonderen Wirkung unserer Präparate haben Jugendliche, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, Zutritt zum Museum nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.

Wir bitten, Gruppen möglichst vorher anzumelden.

Wir bieten verschiedene Führungen gegen Aufpreis an:
eine Führung in der Dauerausstellung in deutsch oder englisch und in der Sonderausstellung
(hier eine Übersicht der Führungen)
Die Teilnehmer sollten das 16. Lebensjahr erreicht haben; Schulklassen können ab Klassenstufe 10 angemeldet werden.

Nähere Informationen und Kontakt:
museums-fuehrungen@charite.de
Tel.: +49 30 450-536122

Berliner Stadtmagazin

Comments are closed.