Ausstellung am 29.04.2011, das ZiLLE MUSEUM / Tip des Berliner Stadtmagazin

29.04.2011 11:00Uhr
ZiLLE MUSEUM
ZiLLE MUSEUM
Propststraße 11
10178 Berlin
Telefon: 030 – 246 32 500
E-Mail: mail@zillemuseum-berlin.de
Homepage: http://www.heinrich-zille-museum.de/
das ZiLLE  MUSEUM
das ZiLLE MUSEUM
ein Beispiel bürgerschaftlichen Engagements

Im Jahr 1999 wurde die Heinrich Zille Gesellschaft Berlin e.V. mit dem vorrangigen Ziel gegründet, in Berlin ein Museum für Heinrich Zille (1858-1929) zu schaffen. Das Museum soll die Erinnerung an den lange Zeit populärsten Künstler Berlins wachhalten und die Berliner und ihre Gäste über sein Leben und Wirken informieren. Mit Unterstützung vieler Mitglieder, darunter prominente Künstler und Schauspieler, und dem Beistand der Aktionsgemeinschaft Nikolaiviertel e.V. konnte am 24. August 2002 das ausschließlich privat finanzierte und durch die Heinrich Zille Gesellschaft betriebene Museum eröffnet werden.

Berlin hat damit im Nikolaiviertel einen ständigen Ort gewonnen, an dem Heinrich Zilles Bedeutung als engagierter Chronist der Großstadt und ihrer sozialen Probleme ebenso gewürdigt wird wie seine künstlerische Leistung als Zeichner, Grafiker und Fotograf.

Heinrich Zilles Werk ist weit mehr als die abgestandene Folklore einer längst vergangenen Zeit, als die es heute zuweilen betrachtet und ausgebeutet wird. Im Zille Museum wird es den Besuchern als ein bedeutender Teil der Berliner und der deutschen Kunst- und Kulturgeschichte präsentiert.

Das Museum ist ein Beispiel bürgerschaftlichen Engagements. Es verfügt über keinen eigenen Sammlungsbestand und ist auf die Unterstützung durch private Sammlungen und öffentliche Institutionen angewiesen. Es erhält keine öffentlichen Mittel und kann seine Arbeit nur durch Eintrittsgelder und Spenden sichern. Die Beteiligten arbeiten ehrenamtlich.

Berliner Stadtmagazin

Comments are closed.